Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltung
Die Leistungen und Angebote des Unternehmens, basieren ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen werden nur akzeptiert, wenn diese schriftlich vereinbart wurden.



Anmelderichtlinien

Wir haben bei unseren Veranstaltungen begrenzte Teilnehmerzahlen, daher erfolgt die Reservierung der Teilnehmerplätze in der Reihenfolge der Anmeldeeingänge, sowie in Folge die Anzahlung oder der Bezahlung des Ausbildungsbeitrages. Bei Nichterscheinen am ersten Kurstag können wir Ihren Teilnehmerplatz an einen weiteren Interessenten vergeben. Anmeldeschluss ist jeweils 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Nach Maßgabe freier Plätze ist auch nach dieser Frist eine Anmeldung möglich. Nicht nur schriftliche, sondern auch mündliche, fernmündliche Anmeldungen sowie Anmeldungen per Fax und E-Mail sind für den Anmelder rechtsverbindlich.
Die Anmeldung ist bindend. Sollte jedoch eine dieser Voraussetzungen nach Prüfung nicht erfüllt sein, behält sich unser Unternehmen vor, eine Anmeldung abzulehnen.

Nach Anmeldung sind bei kurzen Seminaren und Workshops innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung die gesamten Seminarkosten, bei längeren Lehrgängen eine 25% Anzahlung fällig – somit ist auch Ihr Kursplatz gesichert.

Der Unterricht wird in deutscher Sprache abgehalten und dementsprechende Sprachkenntnisse, sowie das Vorliegen aller in der Ausbildungsbeschreibung verlangten Bedingungen, wie körperliche und geistige Gesundheit, werden vorausgesetzt.


Zahlungsbedingungen / Kosten
Genaue Bankdaten & Kontodaten erhalten Sie, mit der Rechnungslegung unserer seits, per Post. Die folgend ausgewiesene Teilnahmegebühr überweisen Sie bitte umgehend nach Erhalt der Rechnung, auf die in der Rechnung angegebenen Kontodaten. Die Teilnahmegebühren sind im Sinne des Umsatzsteuergesetzes 1994 MwSt - frei und steuerlich absetzbar.
Bei 1-tägigen oder 2-tägigen Seminaren/ Vorträgen/ Workshops/ etc., ist der gesamte Betrag als Einmalzahlung zu entrichten.
Bei Anmeldung zu Fortbildungen/Aus- und Weiterbildungen welche über 2 Werktage hinausgehen, sind innerhalb von 7 Werktagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung 25% der Ausbildungskosten zu überweisen.
Der Restbetrag ist bis 10 Tage vor Lehrgangsbeginn zur Gänze zu bezahlen.

Nach Absprache mit der Organisation ist eine Teilzahlung in 3 Raten möglich. Hierbei werden Bearbeitungsgebühren von 5% des Ausbildungsbeitrages in Rechnung gestellt.

Bei Versäumnis von Zahlungsfristen behalten wir uns, abgesehen von der Möglichkeit der gerichtlichen Geltendmachung, auch die außergerichtliche Geltendmachung unserer Forderungen durch einen Anwalt oder durch ein Inkassobüro vor. Wir sind berechtigt, die dabei zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendigen und angemessenen Kosten in Rechnung zu stellen.


Bankverbindung

Michael G. Leitner | LebensLangLernen
Bank              :           Steiermärkische Banken & Sparkassen AG
BLZ                :           20815
Genauere Bankdaten & Kontodaten erhalten Sie, mit der Rechnungslegung unserer seits, per Post. Die folgend ausgewiesene Teilnahmegebühr überweisen Sie bitte umgehend nach Erhalt der Rechnung, auf die in der Rechnung angegebenen Kontodaten. Die Teilnahmegebühren sind im Sinne des Umsatzsteuergesetzes 1994 MwSt - frei und steuerlich absetzbar.



Stornogebühr
Im Falle einer Verhinderung ist eine schriftliche Stornierung (per Mail, Fax oder Post) erforderlich. Diese ist bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenlos. Nach dieser Frist wird eine Stornogebühr in Höhe von 50 Prozent der Teilnahmegebühr, bei Nichterscheinen zur Veranstaltung die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Die Nominierung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.


Rücktrittsrecht
Erfolgt die Buchung einer Veranstaltung im Fernabsatz, insbesondere also telefonisch, per Fax, E-Mail oder Internet (Online), steht dem/der Teilnehmer/-in als Konsument/-in im Sinne des KSchG ein gesetzliches Rücktrittsrecht im Sinne des Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetzes (FAGG) binnen 14 Kalendertagen gerechnet ab Vertragsabschluss zu. Dies gilt nicht für Veranstaltungen, die bereits innerhalb dieser 14 Kalendertage ab dem Vertragsabschluss beginnen. Die Rücktrittsfrist gilt als gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Sie können daher binnen 14 Kalendertagen ab dem Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen durch Absenden einer schriftlichen Rücktrittserklärung (z.B. Brief, Fax, E-Mail) von der Vertragserklärung zurücktreten. Dafür genügt es, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist abgesendet wird (entscheidend ist das Datum des Postaufgabescheines). Samstage, Sonn- und Feiertage zählen mit. Die schriftliche Rücktrittserklärung ist zu richten an:

Michael G. Leitner | Neupauerweg 85, 8052 Graz
F: +43 (0) 316 23 20 82
E: office[at]berufsbildungsinstitut.com

Zusätzlich zu den obigen Bestimmungen haben Sie die Möglichkeit, den Rücktritt persönlich innerhalb der Rücktrittsfrist zu erklären. Hierfür gelten die Bedingungen für den Rücktritt dieser AGB.

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.


Terminverschiebung, Terminabsage, Ausschluss

Aufgrund der langfristigen Planung sind organisatorisch bedingte Programmänderungen möglich. Beim Großteil der angebotenen Veranstaltungen ist ein Teilnehmer-Minimum gefordert. Wird dieses unterschritten, kann die Veranstaltung abgesagt werden. Unser Unternhemen behält sich daher vor, einen angekündigten oder laufenden Ausbildungstermin aus organisatorischen oder kaufmännischen Gründen abzusagen, zu verschieben, einzustellen, in einen anderen Lehrgang zu integrieren oder an einen anderen Veranstaltungsort zu verlegen.
Bei einer derartigen Änderung/Verschiebung werden Sie unverzüglich benachrichtigt und die geleisteten Zahlungen werden, sofern Sie mit dem Ersatztermin nicht einverstanden sind, im Umfang des Entfalls der Ausbildungsinhalte zurückerstattet. Die Leitung ist berechtigt, Studierende aus einem Lehrgang/Seminar/Workshop auszuschließen, wenn gewichtige Gründe, z. B.: Verhalten welches die Firma oder die Ausbildung schädigt, etc., dafür vorliegen. Die Verpflichtung zur Bezahlung der gesamten Kosten bleibt aufrecht.
Auch behalten wir uns eine Erhöhung der angeführten Preise nach einer mitgeteilten 2-Monatsfrist vor. Bei Kursabsagen oder Terminverschiebungen können wir keinen Ersatz für außerdürlich entstandene Aufwendungen leisten.

Arbeitsunterlagen & Skripten

Für alle Veranstaltungen stehen den Teilnehmern Skripten oder Lernunterlagen zur Verfügung, die im Teilnehmerbeitrag inkludiert sind und bei Veranstaltungsbeginn ausgegeben werden. Die von uns zur Verfügung gestellten Unterlagen unterliegen dem Copyright unseres Instituts und dürfen nicht vervielfältigt, an Dritt weitergegeben, oder in gleicher Form als Lehrunterlagen verwendet werden.



Prüfungen
Der Ablauf von Prüfungen ist durch die jeweils gültige Prüfungsordnung bestimmt. Nach bestandener Prüfung wird ein Zeugnis ausgestellt.


Teilnahmebestätigungen
werden nur ausgestellt, sofern Sie 75 Prozent der Veranstaltungsdauer anwesend waren.


Aufnahmen
Das Anfertigen von Bildern, Video – oder Tonaufnahmen vom Lernmaterial, vom Vortrag oder von Personen während der Veranstaltungen und Prüfungen ist nicht gestattet. Ebenso ist es nicht gestattet die Inhalte von Ausbildungsunterlagen, Seminarunterlagen, etc. in gleicher schriftlicher Form und Wortlaut anderwertig zu verwenden.
Ein rein inhaltliches Wiedergeben der oben genannten Unterlagen zu beruflichen zwecken ist selbstverständlich erlaubt.


Kenntnisnahme
Die Teilnahme erfolgt in Eigenverantwortung. Sie nehmen hiermit zur Kenntnis, das unser Unternehmen weder für einen bestimmten Erfolg, noch für Folgen einer unsachgemäßen Anwendung der Behandlung haftet. Des weiteren erklären Sie sich mit den AGB einverstanden, dass Fotos, Bildmaterial und Videoaufnahmen, die während unserer Dienstleistungen von uns aufgenommen werden ohne jegliche zeitliche, örtliche und inhaltliche Einschränkungen im Internet, in Druckwerken, jedem bekannten und auch zukünftigen Medium, auch für Werbezwecke ohne zeitliche Begrenzung veröffentlicht werden dürfen, sofern es sich um keine direkte und/oder scharfe Aufnahme von Vorne oder der Seite handelt.


Hinweis im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes

Im Sinne einer leichteren Lesbarkeit sind die verwendeten Begriffe, Bezeichnungen und Funktionstitel häufig nur in einer geschlechtsspezifischen Formulierung ausgeführt. Selbstverständlich stehen alle Veranstaltungen beiden Geschlechtern gleichermaßen offen.


Mitnahme
Die Mitnahme von Kleinkindern und Dritten, sowie von Tieren (beispielsweise Hunden, etc.) ist nicht gestattet.


Datenschutz
Mit der Übermittlung der Daten willigen die Teilnehmer bzw. Interessenten ein, dass personenbezogene Daten gespeichert und für die Übermittlung von Informationen und zur Qualitätssicherung verwendet werden dürfen.

Die angeführten AGB haben bis auf Widerruf Gültigkeit. Terminliche, örtliche und zeitliche Änderungen vorbehalten.

Vielen Dank für ihr Interesse!